SV Amerdingen
SV Amerdingen

2015 - 50 Jahre SVA

Das Festzelt auf dem Kellerberg in Amerdingen war zum diesjährigen Annafest größer als sonst, denn es sollte genug Platz sein für den Festabend anlässlich des 50-jährigen Jubiläums. Und es hatte sich gelohnt: der Besuch war sehr gut, viele Bürger aus dem Kesseltal und darüber hinaus waren gekommen, um mit dem SVA zu feiern.

 

 

Eröffnet wurde der Abend durch den offiziellen Bieranstich durch Bürgermeister Hermann Schmidt, dem 1 Schlag genügte, um das eigens gebraute Festbier freizugeben. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorstand Klemens Starz wurden Grußworte überbracht: 
Landrat Stefan Rößle sprach auch im Namen seines Stellvertreters Peter Schiele ein Plädoyer für unsere Vereine aus. Sportler brauchen eine Heimat, und die Vereine bieten diese Heimat. Bürgermeister Hermann Schmidt hob den Beitrag des SVA für die Jugend und die Dorfgemeinschaft, aber auch die Kultur hervor. Kreisrat Alfred Stöckl übergab als Vertreter des BLSV die Ehrenurkunde des BLSV für hervorragende Mitarbeit und stellte fest, der Verein stehe und sorge für Lebensqualität. Für Kreisspielleiter Heiko Loder ist der SV Amerdingen eine feste Größe im Rieser Fußball. Als Vertreter der Fußballverbände übergab er die Ehrenurkunde des BFV und die Ehrenplakette des DFB. Carl-Albrecht Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg überbrachte die Grüße seines Schwiegergroßvaters Alfred Graf Schenk von Stauffenberg und lobte die gelebte Tradition der Vereine und des Annafestes in Amerdingen.

"Der SV Amerdingen wäre nichts ohne die Männer der ersten Stunde“. So wurde der weitere Verlauf des Abends durch Klemens Starz begonnen, der die Ehrungen für die Gründungsmitglieder vornahm, von denen 10 den Weg auf den Kellerberg gefunden hatten. Ein Überraschungsgeschenk überbrachten die Faschingsfreunde Amerdingen: eine Uhr für das Sportheim, das den Männern zur rechten Zeit den Weg nach Hause weisen soll.

Im Anschluss berichtete Starz aus der Vereinschronik, kurzweilig untermalt von einer Bilderschau und Interviews mit den Meistertrainern Karl Senz, Hermann Schmid und Markus Schildenberger.
Emotionaler Höhepunkt des Abends war die Ernennung des langjährigen Vorstands und Vorstandsmitglieds Klemens Starz zum Ehrenmitglied des Sportverein Amerdingen, der zusammen mit seiner Ehefrau Marianne die Ehrung ergriffen entgegennahm. Im Zelt wurde anschließend noch lange zur Musik der Stutfeld Musikanten gefeiert.
 
Das 50-jährige Vereinsjubiläum war eingebettet in das Amerdinger Annafest, das traditionell am letzten Wochenende im Juli stattfindet, und das der SVA seit vielen Jahren im Namen des gräflichen Hauses Stauffenberg ausrichtet. Am Wochenende präsentierten sich alle Jugendmannschaften von F- bis B-Jugend in Spielen den Zuschauern. Am Freitag trafen sich auf dem Kellerberg 7 AH-Mannschaften zum Turnier, das die SpVgg Ederheim für sich entschied. Am Sonntag Nachmittag hatten sich die Mondspritzer rund um Alfred Stöckl zum Vergleich gegen eine Kesseltalauswahl angesagt. Der Anstoß zu dieser Partie wurde von Camilla Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg durchgeführt. Den Abschluss bildete die 1. Runde im Totopokal SV Amerdingen - FSV Reimlingen, das die Zuschauer im Bann hielt und erst nach 34 Schützen im Elfmeterkrimi für Reimlingen (14:15 n.E.) entschieden wurde.
 
Der SV Amerdingen konnte sich zusammen mit seinen zahlreichen Gästen nicht nur Dank eines gnädig gestimmten Wettergottes über ein sehr gelungenes Festwochenende freuen.

Aktuelles

Laden...
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Amerdingen